Fr, 10.03.2017 „SPIN MY FATE // YIEK // SCROTEM // DEVIL’S BALLS”

Alternative Noise präsentiert:

„Spin my fate“ (Modern Rock / Metal)
facebook.com/spinmyfate
http://spinmyfate.de/

„Yiek“ (Heavy Rock)
facebook.com/yiekofficial
www.yiek.com/

„Scrotem“ (Crossover Rock)
facebook.com/scrotem
www.scrotem.com/

„Devil's Balls“  (Hard Rock)
facebook.com/DevilsBallsMS

Einlass: 19:30 Uhr   -   Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 8,- €

FB Link:
facebook.com/events/1228324730590055/

Konzertbesucher haben kostenlosen Eintritt zur
 "Shark Attack Party "
 in der Sputnikhalle um 23.00 Uhr.


Veranstalterinformationen:

http://www.alternativenoise-agency.com/

Info:

SPIN MY FATE, das ist energiegeladener Modern Rock / Metal aus Münster / DE. SMF sind 4 beste Freunde, die ihre Musik aus völliger Überzeugung und purer Leidenschaft sowohl auf der Bühne als auch im Studio zum Explodieren bringen. Neben mehr als 250 gespielten Konzerten, u.a. mit den Emil Bulls, 4Lyn, Itchy Poopzkid oder Miss Montreal, gewannen Spin My Fate einige Bandwettbewerbe, tourten, ohne Hilfe externer Booking Agenturen, quer durch Deutschland, spielten in Polen und den Niederlanden und veröffentlichen sämtliche Tonträger in Eigenregie. YIEK. Gitarrist Andy brachte es einmal in einem Interview auf den Punkt: "Wenn wir durch die Boxen kommen, bestellst Du sofort `ne Runde und stellst Dich unter den einzigen Spot im Club." YIEK klingt so, als würde Danko Jones mit den Queens Of The Stone Age ´ne Backstage Party feiern und wirkt wie das, was Euch erwischt, wenn ihr bei Rot über die Ampel geht.” Die Vier Jungs trafen sich zufällig auf einer Silvesterfeier, bei der es heiß herging: Der Keller brannte und das Haus wurde evakuiert – so etwas schweißt zusammen. Das aktuelle Album “The Drive“ (Label 7hard Records) gibt’s seit dem 27. Januar 2017. SCROTEM: "SCROT 'EM ALL!" - das steht für den ausgestreckten Mittelfinger gegenüber Kriegstreibern, Faschos, Ex-Freundinnen und allem, das einem sonst noch auf den Sack (lat. scrotum) geht. SCROTEM schlossen sich 2012 zusammen aus Loosh (Vox), Rudi (Guitar), Kai (Bass) und Horro (Drums). Es folgte eine halbjährige Songwritingphase, eine erste Demoaufnahme und danach diverse Konzerte in und um Münster. In größerem Rahmen präsentierten SCROTEM sich erstmals 2014 – mit neuem Bassmann Tom - beim Krach am Bach Open Air in Beelen, diverse Videoaufnahmen sind bei You Tube zu bewundern. Überdies absolvierte man mehrere Supportshows für die hinlänglich bekannten münsteraner Kollegen der BLACK SPACE RIDERS. Im Jahr August 2015 starteten dann die Aufnahmen für das erstes Album, das auf den klangvollen Namen SCROT 'EM ALL hören sollte. Unter der Aufsicht von Produzent Waik Schöner und mit der Hilfe einiger regional und überregional bekannter Gastmusiker (Guido Knollmann/Donots, Caro Kuri, Ronald Lechtenberg, etc.) entstand ein Album, das man wohl getrost als eine gelungene Mischung aus Einflüssen der 90er und der Moderne bezeichnen kann, ohne dabei klischeehaft rüber zu kommen. Bei aller Ernsthaftigkeit der zugrundeliegenden Thematik, steht der Spass an der Sache hier ganz klar im Vordergrund und überträgt sich direkt auf's Ohr des Zuhörers. Jeder Song ist eine kleine Überraschung und es wird einfach nicht langweilig dieses Ding zu hören. DEVIL’S BALLS. Es geschah an einem feucht fröhlichen Sommerabend im August 2013, als sich vier Musiker aus den Nationen Deutschland und Russland in hochprozentiger Laune aber ohne Ziel in einem (zum Glück) kühlen Proberaum in der schönen Stadt Münster in Westfalen einfanden. Hier begann die Band die ersten eigenen Kompositionen und Songs zu verfassen und zu perfektionieren. Eine Auswahl an Songs nahm die Band 2014 unter der Regie von Sascha Wiesbrock im 'Unterschichten Records' Studio in Münster auf. Das aktuelle Setup der Devil's Balls fand sich im Januar 2015. Motiviert durch eine Vielzahl von Live-Auftritten und dem Schreiben weiterer Eigenkompositionen, begaben sich die Jungs unter der Leitung von Johannes Brunn in die Go-Recording und Devil's Balls Studios um Ihr Debüt-Album 'Ride the Tiger' aufzunehmen. Fertig gestellt wurden die Platte im November 2016 und zeitgleich auf vielen digitalen Plattformen sowie auf CD veröffentlicht. Mit ihrem Debüt-Album 'Ride the Tiger' im Gepäck ist die Band bestens gerüstet die Bühnen der Welt unsicher zu machen.

 





 















Facebook Sputnikhalle Logo | zur Startseite